Geschichte

Vom "Berghaus zur Alten Mühle" zum Appartement Gabrielli

Viele Schulklassen haben ihre Erinnerungen von ihrem Schullandheimaufenthalt in unseren Gästebüchern hinterlassen. In den 60ziger und 70ziger Jahren waren unsere zwei Häuser voller Leben und Bewegung. Mutter Annemarie verwöhnte die Schüler und Lehrer mit schmackhaftem Essen und der Vater Luis, ein Förster, kümmerte sich liebevoll um die Instandhaltung der Häuser. Sogar ein Schwimmbad beim Bach gehörte zum „Berghaus zur Alten Mühle“, wie unser Haus damals hieß.

Die Kreativität der Eltern hat sich auf die Tochter Hertha sowie auf den Sohn Franz mit seiner jungen Familie übertragen und mit vielen neuen Ideen ist eine kleine Frühstückspension entstanden. Die vielen Stammgäste schätzen noch heute die Passion für die Gastlichkeit und die Freude an der Arbeit, aber vor allem die Herzlichkeit im Privatem. Die drei Kinder Roman, Laura und Tizian brachten viel Sonnenschein ins Haus. Es entstand eine Großfamilie.

Mit viel Fleiß und Liebe zum Detail wurden die Zimmer schließlich in Ferienwohnungen umgebaut und seitdem immer wieder renoviert. Diese bekamen einen neuen Namen, und zwar „Apartments Gabrielli“. Wie man sieht, in unserem Haus gibt es immer etwas Neues zu Entdecken und gemeinsam bewegen wir uns voller Energie und Motivation weiter.


Eine bewegte Geschichte

vom Heim für Schüler zum Appartement



Find us on Facebook Balance Truden Südtirol Südtirol Privat Booking Südtirol Europas Wanderdörfer
© by Compusol.it